Supercuts klärt, ob Horizon Forbidden West eine Offenbarung oder öde ist

Einmal im Monat besprechen wir zusammen mit dem kritischen Filmpodcast Cuts ein aktuelles Spiel. Im März sorgt Horizon Forbidden West bei Christian, Daniel und Lara für ordentlich Gesprächsstoff und heiße Diskussionen.

Supercuts klärt, ob Horizon Forbidden West eine Offenbarung oder öde ist
Quelle: Sony

Keine Sorge, ihr müsst keinen pivot to Podcast von uns erwarten. Superlevel ist und bleibt ein textbasiertes Online-Magazin, das interessanten Geschichten unabhängig von ihrer Klickwürdigkeit eine Bühne bietet. Um am Puls der Videospielzeit zu bleiben, haben wir jetzt aber mit unserem Kollegen Christian Eichler vom Filmpodcast Cuts ein neues Audioformat ins Leben gerufen: Supercuts.

In jeder der monatlich erscheinenden Episoden sprechen Daniel oder Florian mit Christian und einem Gast ausführlich über ein aktuelles Videospiel aus dem Indie- und AAA-Bereich und klopfen den Titel aus kulturkritischer Sicht vollumfänglich ab. Welche Themen behandelt das Spiel wie? Wie passt das mit dem Gameplay zusammen? Was hat uns gefallen, was fanden wir ausbaufähig? Und wie lässt sich der Titel in den popkulturellen Gesamtkontext einordnen? All diese Fragen wollen wir mit Supercuts beantworten.

Thema der aktuellen Folge: Horizon Forbidden West, das bei Christian, Daniel und Superlevel-Autorin Lara Keilbart für ordentlich Gesprächsstoff gesorgt hat. Die aktuelle Folge Supercuts findet ihr im öffentlichen Superlevel-Feed überall dort, wo es Podcasts gibt, oder direkt hier im Artikel.

Zahlende Unterstützer*innen von Cuts und Superlevel bekommen obendrauf den Supercuts-DLC, ein ebenfalls monatliches Bonus-Format, in dem wir die Analysebrille abnehmen und über alles sprechen, was wir sonst so gespielt und was uns beschäftigt hat. Mitglieder finden hier heraus, wie sie den exklusiven Podcast abonnieren.

Kommentare

Melde dich an, um Kommentare zu lesen und selbst zu schreiben.
Wenn du schon einen Account hast, gib einfach deine E-Mail-Adresse ein.